Auszeit?
Auszeit beenden
Oberursel, 06.12.2021 15:15 Uhr

Abschied von Pfarrer Cezanne

Liebe Auferstehungs- und Christuskirchengemeinde,

normalerweise fällt mir das Reden nicht besonders schwer. Doch bei diesem Schreiben suche ich nach Worten.
Als wir im April 2020 mitten im Lockdown nach Oberursel kamen und das Haus im Altenhöfer Weg bezogen, konnte niemand absehen, dass ich heute diese Zeilen schreiben muss. Doch persönliche und gesundheitliche Gründe machten diesen Schritt unabdingbar.
Ich wurde als Ihr Pfarrer sofort willkommen geheißen und nach Kräften vom Kirchenvorstand und auch der Gemeinde unterstützt. Es war eine schwierige Situation. Die Gemeindekreise konnten nicht stattfinden und wir mussten uns überlegen, wie wir Gemeinde in der Pandemie gestalten. Ich erlebte meine Zeit in Ihren Gemeinden als ein intensives Suchen und Ringen nach einem Gemeindeleben, das den enormen Herausforderungen der Pandemie gerecht wird.
Dabei denke ich an unsern Adventsspaziergang durch das Gemeindegebiet und das etwas andere Weihnachtsfest mit dem festlichen Parcour in der Kirche. An diese beiden Events denke ich immer noch gerne zurück.
Außerdem haben wir die Möglichkeiten des digitalen Zeitalters ausloten können, sei es im Gottesdienst, bei der Konfiarbeit
oder in Sitzungen. Gemeinsam waren wir auf dem herausfordernden Weg und haben das eine oder andere Hindernis umfahren.
Mein ganz besonderer Dank gilt dem Kirchenvorstand der Auferstehungskirchengemeinde. Das Arbeiten mit euch war trotz der außergewöhnlichen Umstände immer freundschaftlich, konstruktiv und vor allem lösungsorientiert. Ihr seid ein klasse Team! Das Schiff, das sich Auferstehungsgemeinde nennt, kann sich glücklich schätzen, eine solche Besatzung zu haben.
Die Zeit bei euch in Oberursel (auch wenn sie kurz war) hat mich tief beeindruckt und wird mich auch ab dem 1.2.2022 in der Kirchengemeinde am Eichelberg/Rheinhessen weiter begleiten. Ich freue mich schon darauf, mit euch im Sommer durch die Straußwirtschaften zu ziehen.
Bis dahin haben wir noch ein Weihnachten (schon wieder pandemisch) vor uns. Aber auch das werden wir meistern.
Mit einem lachenden und weinenden Auge wünsche ich euch/Ihnen Gottes reichen Segen und Frohe Weihnachten!
Ihr/Euer
Pfarrer Georges Cezanne

Gruß vom Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand wünscht Pfarrer Georges Cezanne für sein zukünftiges Wirken in der evang. Gemeinde am Eichelberg/Rheinhessen alles Gute und Gottes Segen!
teilen
   

Evangelisches Dekanat Hochtaunus, Dekanat Bad Homburg Auferstehungsgemeinde Oberursel, Evangelisches Dekanat Hochtaunus, Dekanat Bad Homburg